Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Aufgaben

Die vergangenen Jahrzehnte prägten das Einsatzbild der Feuerwehr erheblich. Von der Brandbekämpfung verlagerte sich ein Einsatzschwerpunkt zur Technischen Hilfe. In den Strukturen der heutigen Gesellschaft ist daher aktive Öffentlichkeitsarbeit unverzichtbar. Es reicht nicht, schnell und zuverlässig seine Arbeit zu tun, das Motto muss vielmehr lauten:

„Tue Gutes und sprich darüber“!

Zum einen gesetzlich vorgesehen, zum anderen im Sinne der Bevölkerung, gehört die Versorgung mit Informationen zum höchsten Gut einer funktionierenden Gesellschaft. Ziel der Öffentlichkeitsarbeit ist es, über alle verfügbaren Medien die Arbeit des Kreisfeuerwehrverbands und der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Segeberg wirksam zu publizieren um somit die umfangreichen Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr der Bevölkerung näher zu bringen. Fehlinformationen zu vermeiden und klare Informationen zu geben ist eine der wichtigsten Aufgaben.

Der Kreisfachwart für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist Ansprechpartner für Journalisten und jeden Bürger, auch vor Ort an der Einsatzstelle. 
Bei seiner Tätigkeit unterstützen ihn die Pressewarte der örtlichen Feuerwehren.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind an Einsatzstellen an einer grünen Funktionsweste mit der Aufschrift "Kreisfeuerwehrverband Segeberg - Pressesprecher" zu erkennen.

Du hast Interesse an der Pressearbeit oder Lust unseren Fachbereich zu unterstützen? Dann melde dich doch gerne bei uns!

Kontakt Pressestelle
E-Mail: presse@kfv-segeberg.org
Tel: 04551 95 68 39

Kanäle des Kreisfeuerwehrverband
Facebook     Instagram     Youtube     Presseportal

 

Kreisfachwart Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Position derzeit nicht besetzt

Stellv. Kreisfachwart Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Pressesprecher Patrick Juschka

Pressesprecher Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Pressesprecher Christoph Rüter
Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Pressesprecher Kevin Behne
Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Pressesprecher Nils Schöning