Badeunfall in Naturbad Henstedt-Ulzburg

Am Nachmittag des 13.08.2020 kam es im Naturbad Henstedt-Ulzburg zum einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und der DLRG.

Gegen 15:15 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Norderstedt im dortigen Freibad eine vermisste Person im Wasser gemeldet.

Umgehend wurde ein großes Aufgebot an Rettungsmitteln alarmiert. Leider konnte die eingesetzten Kräften den Jungen erst um 16:05 Uhr aus dem Wasser retten und sofort eingeleitete Wiederbelebungsmaßnahmen blieben leider erfolglos. 3 weitere Jugendliche wurden bereits während des Einsatzes außerhalb des Naturbades fachlich betreut.

Zur Ursache kann seitens des Kreisfeuerwehrverbandes keine Aussage getroffen werden.

Nun gilt es neben betroffenen Angehörigen und Freunden auch die Einsatzkräfte entsprechend dieses sehr belastenden Einsatzes zu betreuen. Auch hierfür stehen die nächsten Tage Fachkräfte zur Verfügung.

Bitte achten Sie bei diesen warmen Temperaturen auf sich und andere. Haben sie nach Möglichkeit immer eine Auge auf unseren und ihre Mitbürger und scheuen sich nicht im Zweifel den Notruf zu wählen.

Im Einsatz waren ca. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Henstedt und Ulzburg, der Berufsfeuerwehr Hamburg, DLRG Norderstedt und Kaltenkirchen sowie die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein und des Rettungshubschrauber Christoph 29.