Pressemeldungen

Schwere Löscharbeiten in der Abenddämmerung

13.08.2015 13:30

Bundesstraße 430 gesperrt  -  Zwei Anhänger mit 30 gepressten Großklappen Stroh in Brand geraten
Bundesstraße 430 gesperrt

Damit begann eine zeitintensive Schwerstarbeit für rund 60 Feuerwehrleute aus Bornhöved, Gönnebek und Schönböken, Kreis Plön. Um das Stroh abzulöschen  mussten die gepressten Ballen auseinandergezogen werden. Ein Unternehmer (Blunk) aus Rendswühren fuhr das verbrannte Stroh auf eine Koppel nach Gönnebek. Auch hier standen Feuerwehrleute bereit, um aufflackerndes Feuer sofort abzulöschen.

 

Der Traktorfahrer befuhr die Bundesstraße 430 mit den beiden beladenen Anhängern aus Richtung Schmalensee kommend, um das Stroh in einem Betrieb in Gönnebek abzuliefern. Rund 200 Meter vor dem Kreuzungsbereich Gönnebek/Schönböken bemerkte er den Brand.

 

Die Polizei sperrte die Bundesstraße während des Löscheinsatzes. Für die Straßenreinigung wurde die zuständige Straßenmeisterei eingesetzt. Laut Einsatzleiter Dirk Stemke, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Bornhöved, erfolgte der erste Sirenenalarm um 19.59 Uhr. Um 23.15 Uhr habe er die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

 

 

Foto: Dirk Ehlers / hfr 

 

Text: Werner Stöwer/hfr

Zurück