Pressemeldungen

Schnell, kompetent und gut aufgestellt

16.01.2016 13:30

Feuerwehr Gönnebek bei 29 Einsätzen gefordert

GWF Jan Henrik Semerak, stv. GWF Christoph Hübner, Bürgermeister Knut Hamann,  Friedrich Iwert, Andreas Kaack, Jan Blömke und Stefan Elpel
Jahreshauptversammlung der FF Gönnebek

Auf die 28 Männer der Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek ist Verlass. Das bewiesen die Feuerwehrleute einmal mehr bei 29 Einsätzen und über 110 weiteren Übungsdiensten, Sitzungen und Lehrgängen. „Damit haben wir einen neuen Höchststand erreicht, denn noch nie hatten wir so viele Einsätze“, sagte Gemeindewehrführer Jan-Henrik Semerak während der Jahreshauptversammlung im Gönnebeker Gemeindezentrum "Uns Dörphuus" (15.01.). Acht Ehrenmitglieder und 104 Förderer hat die Feuerwehr.

 

Michael Dahlke (Bornhöved), als stellvertretender Kreiswehrführer und auch Gönnebeks Bürgermeister Knut Hamann sprachen allen Feuerwehrleuten ihren Dank für den ehrenamtlichen Dienst an der Solidargemeinschaft aus. Dahlke informierte über aktuelle Themen auf Kreisebene, wie Digitalfunk oder das 125-jährige Bestehen des KFV Segeberg am 3.September 2017.

 

Wehrführer Semerak bedankte sich bei seinen Feuerwehrkameraden sowie den politisch Verantwortlichen für die optimale Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Die Wehr sei sehr gut aufgestellt, gut ausgebildet und ausgerüstet. Der Altersdurchschnitt beträgt 33,5 Jahre. Sehr verärgert äußerte er sich jedoch über die Lieferzeit der neuen Einsatzschutzkleidung im Vorjahr. 28 Wochen habe man darauf gewartet, obwohl 12 Wochen vom Hersteller zugesagt waren. Die Gemeinde habe dafür rund 33.000 Euro investiert.

 

Bei den Wahlen wurde Andreas Kaack zum Gruppenführer, Jan Blömke zu seinem Stellvertreter und Stefan Elpel zum Schriftführer gewählt und Henning Hamann ist jetzt Kassenprüfer. Heiko Carsten wurde zum Funkwart ernannt und Barne Semerak zu seinem Stellvertreter.

 

Friedrich Iwert (81), erhielt die Jahresspange für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Gönnebek. Hilfsbereitschaft steht für den ehemaligen Milchfahrer im Kreis Segeberg nach wie vor an oberster Stelle. So habe er als Bürger bei einem Großfeuer in der Gemeinde Gönnebek im Jahr 1965 ausgeholfen. Anfang des Jahres 1967 ist er dann aktiver Feuerwehrmann geworden. Der Löschmeister  ist seit 1998 Ehrenmitglied der Wehr.

 

 Die neu GewähltenFriedrich Iwert  -  Jahresspange für 50-jährige Mitgliedschaft

 

Text und Fotos: Werner Stöwer

Zurück