Kreisfeuerwehrverband Segeberg - PKW überschlug sich - Fahrer leicht verletzt

Pressemeldungen

PKW überschlug sich - Fahrer leicht verletzt

05.02.2015 08:30

Gönnebeker Feuerwehrleute bemühen sich, die Zündung des Fahrzeuges auszuschalten.
PKW überschlug sich

Ein aus Gönnebek in Richtung Bornhöved fahrender PKW –Fahrer (SEAT Ibiza) verlor auf der Bornhövder Straat in Höhe der Abzweigung zur Gönnebeker Gärtnersiedlung, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW kam nach rechts von der Fahrbahn ab, raste die Knickböschung hinauf und wurde, sich überschlagend, auf die Straße zurück katapultiert. Dort blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen.

 

Nach Angaben eines Ersthelfers konnte sich der circa 30-jährige männliche Fahrzeugführer aus dem Kreis Segeberg, selbst aus dem deformierten Fahrzeug befreien. Er wurde wenig später vom Rettungsdienst ärztlich versorgt. Die Polizei sperrte die Kreisstraße während des Rettungs- und späteren PKW-Bergungseinsatzes, zeitweise für den Durchgangsverkehr ab.

 

Laut Einsatzleiter Christoph Hübner wurde die Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek gegen 07:48 Uhr mittels Sirene alarmiert. Acht Feuerwehrleute und zwei Fahrzeuge waren am Einsatzort in das Geschehen eingebunden. Um den PKW stromlos zu schalten, wurde der Zündschlüssel aus dem deformierten Fahrzeug entfernt.  

 

Eine Frau, die dem Unfall-PKW begegnete, sah den Unfall im Rückspiegel ihres PKW. Sie meldete über den Notruf 110 den Unfall der Polizei. Ein Mitarbeiter des Gönnebeker Heizwerkes, selbst Feuerwehrmann in Bornhöved, war ebenfalls Zeuge des Unfalles. Er alarmierte über den Notruf 112 die Einsatzleitstelle der Feuerwehr.

 

 

 

Text / Fotos: Werner Stöwer

Zurück