Kreisfeuerwehrverband Segeberg - Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes

Pressemeldungen

Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes

16.04.2018 13:30

Jörg Nero ist der neue Kreiswehrführer des Kreises Segeberg

Neuer Kreiswehrführer ist Jörg nero aus Groß Kummerfeld
Wechsel an der Spitze des Kreisfeuerwehrverbandes

Am 13.April fand die Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverband Segeberg in der Erich-Stein-Halle in Ellerau statt. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ellerau unter der Leitung des Gemeindewehrführers Jan Ahlers richteten die Versammlung mit viel Engagement aus. Von den 234 stimmberechtigten Delegierten folgten 199 der Einladung des stellvertretenden Kreiswehrführers. Musikalisch schwungvoll begleitet wurde die Versammlung vom Feuerwehrmusik Ellerau unter der Leitung von Rosemarie Höfs.

 

Jörg Nero aus Groß Kummerfeld wurde zum neuen Kreiswehrführer des Kreises Segeberg gewählt. Er hatte sich als einziger Bewerber zur Verfügung gestellt, erhielt 94 % der Stimmen der anwesenden Delegierten und tritt damit die Nachfolge des im Januar zurückgetretenen Kreiswehrführers Holger Gebauers an. Dieser wurde für seine 30-jährigen Verdienste für den Kreisfeuerwehrverband Segeberg - angefangen als Kreisausbilder bis hin zum Kreiswehrführer - mit dem Schleswig-Holsteinischen Feuerwehrehrenkreuz in Gold aus der Hand des stellvertretenden Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Michael Raddatz ausgezeichnet. Die Laudatio zur Verleihung hielt der ehemalige Kreiswehrführer Hans-Jürgen Berner, der mit dem Kameraden Gebauer lange Jahre im Vorstand zusammengearbeitet hatte. Auch von ausserhalb des Kreises Segeberg erfuhr Kamerad Gebauer ein besonderes Danke-Schön. KBM Christian Albertsen aus Nordfriesland übergab im Namen aller Kreiswehrführer des Landes Schleswig-Holsteins ein Abschiedsgeschenk, ebenso der Kreiswehrführer Bernd Fischer aus Nienburg a. d. Weser. Dessen Verband richtete beim Festakt im vergangenen Jahr mit seinem Verpflegungszug das Essen aus.

 

Die Mitglieder der Versammlung folgten dem Vorschlag des Vorstandes und ernannten die Kameraden BM Wolfgang Krause und HBM Hans-Peter Schultheiß zu neuen Ehrenmitgliedern des Verbandes. Kamerad Krause hat sich über 30 Jahre in der Kreisausbildung verdient gemacht, der Kamerad Schultheiß ebensolange in der Technischen Einsatzleitung. Zum neuen Beisitzer in den Vorstand wurde Sven Ehmke aus Wahlstedt gewählt.

 

 

Das Grußwort für die gastgebende Kommune hielt der Bürgermeister der Gemeinde Ellerau Eckhard Urban. Vor den Mitgliedern und zahlreichen Gästen aus Politik und anderen Hilfsorganisationen hielt  der (noch) stellvertretende Kreiswehrführer Jörg Nero seinen Jahresbericht in der festlich geschmückten Sporthalle, er fasste wie folgt die Ereignisse aus 2017 zusammen:

 

Die 116 freiwilligen Feuerwehren im Kreis Segeberg entwickeln sich weiter konstant. Aktuell sind 4211 Aktive,1246 Ehrenmitglieder und 843 Jugendfeuerwehrmitglieder ehrenamtlich in den Feuerwehren des Kreises Segeberg tätig. Mit 977 Bränden, 2.681 technische Hilfe Einsätze, 1.271 sonstigen Einsätzen und 597 Fehlalarmen hatten die Freiwilligen Wehren aus dem Kreisgebiet ein überdurchschnittliches Einsatzjahr zu verzeichnen, dies ist vor allem durch die Sturmeinsätze bedingt.  Die Ausbildung auf Kreisebene durchliefen 2017  insgesamt 881 Kameraden in 44 Lehrgängen. Finanziell konnte 2017 ein Überschuss von 3.472,27 Euro erzielt werden. Das 125 jährige Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes stand im letzten Jahr im Mittelpunkt, der Festakt am 2. September und der Blaulichttag in der Innenstadt von Bad Segeberg haben landesweit Maßstäbe gesetzt.

 

 

Verabschiedet aus ihren Ämtern wurden:

 

HLM Thorben Trojahn, FF Großenaspe, Beisitzer Vorstand KFV

BM Stefan Rickert, FF Bad Bramstedt, Ausbildungsleiter "ABC-Gefahren"

 

In Abwesenheit:

HLM Kurt Möller, FF Nahe, stv. Ausbildungsleiter "Maschinst"

 


Neu in ihre Ämter wurden ernannt:

 

BM Daniel Morgenstern, GF Norderstedt, zum Ausbildungsleiter „Truppführung“

OLM Matthias Norton, FF Ulzburg, zum Ausbildungsleiter "Technische Hilfe"

OLM Christopher Lewering, FF Bad Segeberg, zum Ausbildungsleiter "Atemschutznotfalltraining"

HBM Gabriele Turtun, FF Bad Segeberg, zur Ausbildungsleiterin "Führungsgruppen"

BM Renato Casanova, FF Rickling, zum stv. Ausbildungsleiter "Maschinist"

OBM Rolf Wunderlich, FF Bad Segeberg, zum Sachgebietsleiter TEL S 2

 

 

Die nachfolgenden Kameraden wurden vom Kreiswehrführer befördert: 

 

zum Hauptlöschmeister/in (zwei silberne Sterne):


OLM Jan Schwien, FF Seedorf-Schlamersdorf, stv. Ortswehrführer

 

zum Hauptlöschmeister/in (drei silberne Sterne):

 

LM Hendrik Jensen, FF Heidmühlen, stv. Gemeindewehrführer

 

zum Brandmeister/in:

 

OLM Michael Wolf, FF Bad Segeberg, stv. Sachgebietsleiter TEL S 6

HLM Hauke Feege, FF Kisdorf, stv. Amtswehrführer

LM Marco Laukat, FF Travenhorst, stv. Gemeindewehrführer

 

zum Oberbrandmeister/in:

 

HLM Andreas Selck, FF Blunk, Gemeindewehrführer

 

zum Hauptbrandmeister/in (2 goldene Sterne):


OBM Rolf Wunderlich, FF Bad Segeberg, Sachgebietsleiter TEL S 2

 

 

Das Schleswig-holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze erhielt:

 

LM Uwe Albrecht, FF Klein Rönnau, Sicherheitsbeauftragter

 

Das Schleswig-Holsteinisches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber erhielten:

 

BM Dirk Jessen, FF Bad Bramstedt, Kreisausbildundleitung "Technische Hilfe" „Maschinist“

BM Andreas Beran, FF Kaltenkirchen, Kreisfachwart PSU / PSNV-E

 

Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ging an:

 

HBM Rolf Wunderlich, FF Bad Segeberg, Mitglied TEL seit 1999  

 

Das Schleswig-Holsteinisches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold :

 

KBM Holger Gebauer, FF Kaltenkirchen, für 30-jährige Tätigkeit im Kreisfeuerwehrverband in verschiedenen Funktionen

 

Fotos dazu sind auf unserer Facebook-Seite zu sehen.  

 

  

 

Text Gabriele Turtun, KFV Segeberg; Fotos Patrick Juschka KFV Segeberg

Zurück