Pressemeldungen

Jahresdienstversammlung des ABC-Zuges des Kreises Segebergs

04.12.2017 22:17

Hamburger Modell und Nebel am Flughafen

Jahresdienstversammlung des ABC-Zuges des Kreises Segebergs
Ernannte und Beförderte

Der Zugführer Christoph Bock muss noch auf die Kinder aufpassen und sein Stellvertreter,Marcel Duus, sitz auf dem Flughafen Linz im Nebel fest. So war es am designierten stv.Zugführer Björn Broers die Jahresdienstversammlung des ABC-Zuges zu eröffnen und zuleiten.Broers, der seit 3 Monaten auch schon komisarisch die Stellvertretung inne hat, begrüßte die Kameradinnen und Kameraden des Zuges, Landrat Jan-Peter Schröder und seinen Stellvertreter Claus-Peter Dieck, den stv. Kreiswehrführer Jörg Nero, den Ehrenkreiswehrführer  Hans-Jürgen Berner sowie zahlreiche Gäste aus Feuerwehr und Verwaltung und die Leitungen der ABC-Züge (LZ-G´s) der Nachbarkreise. Zugführer Christoph Bock musste sich im September eine gut zwei monatige Auszeit nehmen und ist momentan im sogenannten Hamburger Modell für Zugführer, wie Broers züfisant anmerkte. Björn Broers, bis dato Gruppenführer Dekon und Schriftführer, zeichnete die besondere Kameradschaft und den Zusammenhalt des ABC-Zuges, auch in Verbindung mit Kreisfeuerwehrzentrale und Kreisverwaltung auf, die den kurzfristigen Ausfalls Bocks gemeinsam aufgefangen haben. So zog sich Kameradschaft, Zusammenhalt und füreinander einstehen durch die komplette Versammlung hindurch. Der ABC-Zug sei eine Gemeinschaft, woman sich nicht fragt ob, sondern jetzt oder gleich. So hob Landrat Schröder auch in seinem Grußwort den Zusammenhalt und die Verlässlichkeit des ABC-Zuges heraus. Auch wenn er dies Jahr mit leeren Händen kam, so konnte der ABC Zug dies Jahr unter anderem sich über den Umbau seines Einsatzleitwagens freuen. Hierfür hat der Kreis Segeberg ca. 75.000€ zur Verfügung gestellt, um das Fahrzeug auf den neusten Stand der Technik umbauen zu lassen. Landrat Schröder dankte dem ABC-Zug für seinen Einsatz.Insgesamt kann der ABC-Zug auf 10 Einsätze in 2017 zurückblicken. Fast mehr Zeit verbrachteder ABC-Zug damit sich auf Veranstaltungen zu präsentieren oder sie auch auszurichten, wie die Fahrübung des Kreisfeuerwehrverbandes. Auf ca. 2800 Ausbildungsstunden auf 20 Dienstabenden schauen der ABC-Zug zurück. Auf drei Großübungen konnte der Zug sein können unter Beweis stellen. Zwei davon im Kreis Segeberg und eine in Neumünster. Dort ist der ABC-Zug fester Bestandteil der Einsatzplanung bei Einsätzen in einem Störfallbetrieb. Auch der Vorstand wurde fast komplett neu gewählt und aufgestellt. So wurden Zugführer Christoph Bock, FF Bad Segeberg und Sebastian Dohrendorf, FF Borstel, Gruppenführer Führungsgruppe von seinen Kameradinnen und Kameraden bestätigt. Marcel Duus, FF Wittenborn, scheidet nach 9 Jahren Vorstand und 4 Jahren als Stellvertrender Zugführer als Führungskraft im Vorstand aus. Neuer stv. Zugführer ist Björn Broers, FF Borstel, der auch, in einer sehr persönlichen Laudatio vom stv. Kreiswehrführer Nero, zum Oberbrandmeister befördert wurde. Außerdem wurden in den Vorstand berufen: Sebastian Krause, FF Bad Segberg, stv.Gruppenführer Führungsgruppe, Birol Temir, FF Trappenkamp, stv. Gruppenführer Erkundung1, Daniel Sander, FF Wahlstedt, Gruppenführer Erkundung 2, Torben Erdmann, FF Bark, stv.Gruppenführer Erkundung 2, Sascha Krause, FF Weede, Gruppenführer Dekon, Florian Ferizaj,FF Klein Rönnau, stv. Gruppenführer Dekon, Justine Lesniewski, FF Trappenkamp,Gerätewartung, sowie Markus Wulf, FF Klein Rönnau, Sicherheitsbeauftragter. Befördert wurde außerdem Daniel Sander zum Oberlöschmeister.

 

Text & Bilder: Björn Broers Stv. Zugführer

 

 

nachrichtennachrichten

Zurück