Kreisfeuerwehrverband Segeberg - Herta-Patzig-Preis 2009

Pressemeldungen

Herta-Patzig-Preis 2009

03.11.2010 13:00

Preisverleihung Patzig Preis 2009
Preisverleihung Patzig Preis 2009

Kindergarten Moorweg aus Henstedt-Ulzburg, Kreis Segeberg, mit seiner Leiterin Jutta Freimuth-Tesdorff, erhält den „Herta-Patzig-Preis 2009“ für Brandschutzerziehung

Die Preisverleihung fand am Donnerstag, 28. Oktober 2010, 15 Uhr, in der Kreisfeuerwehrzentrale Segeberg, Hamburger Straße 117, 23795 Bad Segeberg statt.
 
Begründung

Mit dem Herta-Patzig-Preis für Brandschutzerziehung werden Schulen, Schulklassen, Kindergärten, Lehrer und Lehrerinnen oder Erzieher oder Erzieherinnen, die sich um die Brandschutzerziehung mit Kindern verdient gemacht haben, ausgezeichnet.

Die Jury hat sich sehr sorgfältig mit den zwei Bewerbungen auseinandergesetzt. Dabei stach das Projekt des Kindergarten Moorweg als Highlight hervor. Die Feuerwehrtage im Kindergarten Moorweg sind nicht nur spannend, bringen gute Informationen über die Aufgaben der Feuerwehrleute, sondern lassen die Kinder viel über den sicheren Umgang und das Vermeiden von Feuer lernen.

Die Verantwortlichen des Kindergarten Moorweg übertreffen seit Jahren die gestellten Anforderungen und das Niveau andere Kindergärten um Längen. Die Kinder werden auf den Besuch der Feuerwehrkameraden besonders gut vorbereitet. Die Vor- wir auch die nach dem Besuch der Feuerwehr gemachte Nachbereitung im Kindergarten verdient eine besondere Bewertung. Sie ist vorbildlich und sehr gut. Es mag daran liegen, dass die Leiterin des Kindergartens, Frau Freimuth-Tesdorff, wegen einer persönlichen Erfahrung mit einem Brandanschlag hier besonders viel Wert darauf legt, dass die Kinder wissen, was passieren kann.

So finden unter Ihrer Leitung auch zwei Räumungsübungen statt. Die Eltern bringen den Kindern an diesem Tag zwei Paar Socken mit und die Kinder verlassen in Hausschuhen oder Socken das Gebäude und die Eltern werden erst am Abend nach der Übung über den Grund der nassen Socken unterrichtet. Auch dies findet die Jury vorbildlich.

Der übliche Ausflug zu der Feuerwehr und der Polizei wird bei der An- und Abfahrt zur Verkehrserziehung genutzt. Auch die Aufteilung in verschiedene Altersklassen im Kindergarten  - von der "Babygruppe bis zu den "Schulis", die demnächst Schulkinder werden, ist vorbildlich und erleichtert das Verstehen der Themen. Die Umkleideübung für die Kinder in echte Feuerwehrsachen ist ebenso vorbildlich wir die sehr gute Einbindung der Feuerwehr in alle Vorbereitungen.

Da der Kindergarten Moorweg in Henstedt-Ulzburg schon seit 20 Jahren aktiv mit der Freiwilligen Feuerwehr Henstedt-Ulzburg zusammenarbeitet, hat die Jury  -bestehend aus einem Pädagogen, einem Journalisten und einem Feuerwehrmann-  einen würdigen Preisträger für den Herta Patzig-Preis im Jahr 2009 gefunden.

Festgeschriebene Bewertungskriterien sind: Altersgerechter sowie pädagogischer Inhalt, Originalität der Aktion, Informationsgehalt und Verständlichkeit.


Bilder und Text: Werner Stöwer, Pressereferent

 Patzig Preis 2009Patzig Preis 2009Patzig Preis 2009Patzig Preis 2009

Zurück