Kreisfeuerwehrverband Segeberg - Feuerwehr Gönnebek hat arbeitsreiches Jahr hinter sich

Pressemeldungen

Feuerwehr Gönnebek hat arbeitsreiches Jahr hinter sich

24.01.2017 15:30

Lob vom Landesfeuerwehrverband für junge Rettungstruppe

Geehrte, Gewählte und Gäste der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek
Geehrte, Gewählte und Gäste der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek

Mit einem Schornsteinbrand (03.01.2016) begann das Jahr 2016 und es endete am Heiligabend mit der Beseitigung einer großen Fichte, die in der Sturmnacht auf die Kreisstraße gefallen war“, verkündete Gemeindewehrführer Jan-Henrik Semerak während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek, im Gemeindezentrum "Uns Dörphuus".


Über 114 (Vorjahr 140) Tätigkeiten weist die Statistik 2016 aus. Bei 19 Einsätzen waren die Wehrmitglieder gefordert. Vier Brände in Gönnebek und Trappenkamp, galt es zu löschen. Neun Hilfeleistungen, wie Unterstützung des Rettungsdienstes oder Ölspuren beseitigen, waren von der Rettungstruppe abzuarbeiten. Zu den sechs „Sonstigen Einsätzen“ im Ort zählen der Brandschutz beim Trecker-Treck, die Absicherungen beim Vogelschießen und Laternelaufen, dem Motorradtreffen der Flaming Stars, die Beteiligung am Volkstrauertag und der Triathlon in Bornhöved.


Aktuell versehen jetzt 30 Männer und eine Frau ihren ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr. Weiterer Nachwuchs befindet sich in der Ausbildung: Ein Gönnebeker Jugendliche ist Mitglied der Jugendfeuerwehr Bornhöved und einer in Trappenkamp. Acht Ehrenmitglieder hat die Wehr und 103 passive Mitglieder.


Die anwesenden Gäste, Bürgermeister Knut Hamann, Amtswehrführer und stellvertretender Kreiswehrführer Michael Dahlke und Pastorin Ulrike Egener, bescheinigten der Wehrführung und den Wehrmitgliedern ein überdurchschnittliches Engagement . Ilona Dudek, Vorstandsmitglied des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein, lobte den beispielhaften Teamgeist, der bei den zahlreichen Tätigkeiten der Wehr uneingeschränktes Lob verdiene.


Bahne Carstens und Werner Stöwer sind seit 50 Jahren aktive Mitglieder einer Freiwilligen Feuerwehr. Beide sind bereits in der Ehrenabteilung der Wehr. Den Geehrten wurde die entsprechende Jahresspange mit Urkunde sowie ein Präsent überreicht. Carstens ist seit 1967 Mitglied der Wehr Gönnebek. Er war dort unter anderem Sicherheitsbeauftragter und Gemeindewehrführer.


Stöwer ist in Schönböken (Plön) in die Wehr eingetreten. Über Trappenkamp (ab 1972) ist er im Jahr 1978 in die Wehr Gönnebek gewechselt. Neben der Arbeit im Vorstand, als stellvertretender Wehrführer, hat maßgeblich die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aufgebaut und betreut, sagte Wehrführer Semerak in seiner Laudatio.


Phillipp Untiedt übernimmt die Kassenführung von Reinhard Rönnau, der zukünftig als Stellvertreter fungiert. Bahne Semerak ist neuer Atemschutzbeauftragter und Heiko Carstens bleibt stellvertretender Gruppenführer. ZumKassenprüfer wurde Martin Stegert gewählt.


Die Jahresspange für zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Stefan Elpel und Alexander Wehnert. Die Spange für 20 Jahre erhielten Matthias Meyer, Andreas Kaack und Jan-Henrik Semerak.

Befördert wurden Florian Pries zum Oberfeuerwehrmann. Wladimir Bekker und Jan Böhmke zu Hauptfeuerwehrmännern 3 Sterne. Oberlöschmeister ist jetzt Andreas Kaack.

 

Jan-Henrik Semerak, Christoph Hübner, Pillipp Untiedt, Bahne Semerak, Werner Stöwer  und Bahne Carstens.

Eingerahmt von Gemeindewehrführer Jan-Henrik Semerak (rechts) und seinem Stellvertreter Christoph Hübner (links), stehen Pillipp Untiedt (2.v.links) und Bahne Semerak, mit den neuen Einsatzschutzhelmen, sowie die Geehrten Werner Stöwer (3.v.links) und Bahne Carstens.

  

Text: Werner Stöwer, Gönnebek;    Fotos: kb

 

  

Zurück