Pressemeldungen

Fallende Mitgliederzahlen im Amt Boostedt-Rickling

19.04.2016 08:30

KBM Gebauer befördert Uwe Jessen, Mirco Wittorf und Stefan Hansen
KBM Gebauer befördert Uwe Jessen, Mirco Wittorf und Stefan Hansen

Leider müssen die Wehren des Amtes für das abgeschlossene Berichtsjahr fallende Mitgliederzahlen vermelden. Trotz einiger Neuaufnahmen sind im Vergleich zum Vorjahr 14 Kameradinnen und Kameraden weniger in den Wehren; nach deutlich gestiegenen Zahlen in 2014 setzte sich in 2015 ein mehrjähriger Trend abnehmender Mitgliederzahlen fort. Auch die zwei Jugendfeuerwehren in Boostedt und Groß Kummerfeld mit zusammen 30 Jugendlichen konnten nicht an die Vorjahre anknüpfen. Acht junge Leute konnten aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst überstellt werden.

Nero sendet einen Aufruf an die Gesellschaft sich ehrenamtlich zu betätigen. "Ohne dieses Engagement würden wir gesellschaftlich in einer Wüste enden."

 

Sehr erfreulich gestaltete sich der Lehrgang Truppmann Teil I, landläufig auch die Anwärterausbildung genannt. Der alle zwei Jahre stattfindende Lehrgang wurde wieder souverän von Michael Strate geleitet. 40 junge und hoch motivierte Kameradinnen und Kameraden aus allen Wehren des Amtes sowie Gastteilnehmer aus dem Amt Bornhöved meisterten die Ausbildung und die gelungene Abschlussübung in Kleinkummerfeld.

 

Die Gefahrguterkundungseinheit hat sich weiter fortgebildet und verfügt über 8 komplett ausgebildete Kameraden. Eine Vernetzung mit anderen Einheiten des Kreises dient dem Erfahrungsaustausch und dem Kennenlernen. Gegebenenfalls sind sie in der Lage, sich bei größeren Einsätzen gegenseitig zu unterstützen.

 

Die Einsätze hielten sich mit 165 Anforderungen im mehrjährigen Mittel. Erstmals war auch ein Einsatz in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in der Rantzau Kaserne in Boostedt abzuarbeiten. Hier haben sich die Wehr Boostedt und weitere beteiligten Wehren auf ein speziell für die Flüchtlingsunterkunft zugeschnittenes Einsatzkonzept verständigt  Regelmäßige Gespräche und auch Treffen vor Ort halten die Führungskräfte auf  dem jeweilig neuesten Sachstand.

 

Im Rahmen der Amtsalarmübung in Braak wurden die Wehren des Amtes und die FF Neumünster Gadeland auf harte Probe gestellt. Wasserförderung über 2 km zum Objekt außerhalb der Ortschaft und Hilfeleistung bei verschütteten Personen waren als Kernaufgabe gestellt

 

Natürlich gab es auch wieder reichlich Termine für Versammlungen und  Besprechungen, die Nero und sein Stellvertreter Mirco Hinz besuchten, um die Informationen an die Wehrführungen weiter zu geben.

 

Nero dankte allen Mitgliedern der Wehren für ihren Einsatz und dem eingebrachten Engagement, den Gemeinden und der Amtsverwaltung sowie allen Förderern der Wehren für ihr Entgegenkommen und Vertrauen.

 

KBM Holger Gebauer beförderte den Kameraden Stefan Hansen (FF Latendorf) zum Hauptlöschmeister *** sowie die Kameraden Uwe Jessen (FF Latendorf) und Mirco Wittorf (FF Bosstedt) für ihre Funktionen zu Oberlöschmeister.

 

Text und Foto: Nero / Turtun, KFV Segeberg

Zurück