Pressemeldungen

Brandschutzerzieher aus dem Kreis Segeberg trafen sich zur Jahresversammlung

18.06.2015 09:30

Brandschutzerzieher/innen und -aufklärer/innen informierten sich über Neues vom Kreis und Land
BE-/BA-Jahresversammlung

Karl-Otto Kasch, der die Funktion als Kreisfachfach BE/BA (Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung) seit vergangenem Jahr kommissarisch ausfüllt, begrüßte Ilona Dudek vom Landesfeuerwehrverband, die den druckfrischen Leitfaden für Brandschutzerziehung an Grundschulen und Kindergärten im Gepäck hatte.

 

In Abstimmung mit dem Bildungs- und Innenministerium hat der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, begleitet durch das IQSH, ein Konzept sowie Materialien zur Durchführung von Sicherheits- und Brandschutzerziehung an Grundschulen fertiggestellt. Es soll dazu beitragen, dass Schülerinnen und Schüler ein wirksames Sicherheitsbewusstsein entwickeln und sich dadurch selbst für Schaden bewahren und auch für andere verantwortlich handeln können. „Jedes Kind, welches durch mein ehrenamtliches Engagement vor Schaden bewahrt wird, ist für mich ein großer Erfolg, für den ich mich gerne einsetze“, warb Dudek bei den Brandschutzerziehern für deren Arbeit.

 

KBM Holger Gebauer unterstrich die Bedeutung der Brandschutzerziehung durch die Freiwilligen Feuerwehren und sagte den anwesenden Beauftragten die Unterstützung des Kreisfeuerwehrverbandes Segebergs zu. Zusammen mit der neuen Kreiswehrführung, die seit vergangenen Montag wieder komplett ist, warb er für die Besetzung der vakanten Position des Kreisfachwartes, um Karl-Otto Kasch zu unterstützen. Er sei jederzeit offen für persönliche Gespräche und neue Ideen, im Moment ist die Zeit reif für einen Neuanfang auf vielen Ebenen.

 

Die Brandschutzerzieher der Wehren treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch zu Stammtischen an stets wechselnden Standorten. Der nächste findet am 13.10. in Fahrenkrug statt. Als Ansprechpartner steht Karl-Otto Kasch oder die Kreisgeschäftsführerin für weitere Informationen zur Verfügung.

 

Ilona Dudek (LFV) und Karl-Otto Kasch, Hornsdorf-Hornsmühlen

 

Text und Fotos: Gabriele Turtun, Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Zurück