Pressemeldungen

Holger Gebauer ist neuer Kreiswehrführer des Kreises Segeberg

29.03.2015 10:40

Jahreshauptversammlung 2015
Jahreshauptversammlung 2015

Holger Gebauer aus Kaltenkirchen wurde am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg in der Schulsporthalle in Sülfeld zum neuen Kreiswehrführer des Kreises Segeberg gewählt. Er hatte sich als einziger Bewerber zur Verfügung gestellt, erhielt 77 % der Stimmen und tritt damit die Nachfolge des im Januar zurückgetretenen Rolf Gloyer aus Stuvenborn an.

 

Viele Gäste aus der Politik, anderer Hilfsorganisationen sowie benachbarter Kreise waren neben den 211 Delegierten und ca. 200 weiteren interessierten Kameradinnen und Kameraden nach Sülfeld gekommen.  Auch Jan-Peter Schröder besuchte erstmals in seiner Funktion als Landrat die Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes.

 

Nachdem Bürgermeister Karl-Heinz Wegner der Versammlung einen Überblick über die Gemeinde Sülfeld gab, fasste Holger Gebauer als stellvertretender Kreiswehrführer in seinem Jahresbericht die Ereignisse des Jahres 2014 zusammen. Neben allen haupt- und ehrenamtlich tätigen Kameradinnen und Kameraden dankte er auch Rolf Gloyer für die geleistete Arbeit und zollte ihm Respekt und Anerkennung für den im Januar getätigten Schritt. Die Mitgliederzahlen der Wehren im Kreis Segeberg entwickelten sich im letzten Jahr konstant. Gebauer rief die Gemeindevertreter und Bürgermeister auf, sich örtlich noch mehr ihrer Verantwortung bewusst zu werden und für neue Mitglieder zu werben. Es mussten kreisweit 3.541 Einsätze abgearbeitet werden, was zwar aufgrund der großen Stürme weniger als 2013 war, jedoch noch deutlich über dem Schnitt der letzten Jahre liegt. Auf Kreisebene wurden 994 Kameradinnen und Kameraden in 51 Lehrgängen aus- und fortgebildet. Finanziell konnte ein Überschuss von 2.600 Euro erzielt werden. Nach viele Jahren Diskussion zum Thema Digitalfunk konnte Gebauer vermelden, dass es im 2015 endlich losgeht und im September die ersten Geräte ausgeliefert werden.

 

Nach vielen Jahren in ihren Funktionen wurden die nachfolgenden Kameraden verabschiedet:  Michael Mohr (FF Kaltenkirchen – 25 Jahre Fachwart Gefahrgut und Sachgebietsleiter S32 der TEL), Ulrich von Trotha (FF Norderstedt – 7 Jahre Kreisausbildungsleiter „Patientenorientiertes Retten“) sowie der frisch gewählte Kreiswehrführer Holger Gebauer (FF Kaltenkirchen – 5 Jahre Leiter TEL).
Von links nach rechts: Holger Gebauer, Ulrich von Trotha, Michael Mohr

 

Neu in ihre Ämter ernannt wurden:
Markus Breede – FF Bad Segeberg – Kreisfachwart Gefahrgut
Sven Mohr – FF Garstedt – Ausbildungsleiter „Patientenorientiertes Retten“
Björn Kleist – FF Norderstedt – stv. Ausbildungsleiter „Patientenorientiertes Retten“
Gert Poppinga – FF Bad Segeberg – stv. Ausbildungsleiter Truppführung
Tim Mielke – FF Hasenmoor – stv. Ausbildungsleiter ABC Einsatz Teil A
Jan Kemmerich – FF Seth – stv. Ausbildungsleiter ABC Einsatz Teil B
Stefan Petrick – FF Seth – stv. Kreisfachwart Leistungsbewertung
Guido Konrad – FF Kaltenkirchen – Leiter TEL KatS
alle Kameraden wurden neu in ihre Ämter ernannt

 

Die nachfolgenden Kameraden wurden vom Kreiswehrführer befördert:

zum Oberlöschmeister:  Christoph Schillak – FF Kaltenkirchen – Kreisausbilder Atemschutz sowie Jörg Ehlers – FF Fehrenbötel – Kreisausbilder Maschinist.
zum Hauptlöschmeister **: Holger Fürst (FF Wittenborn – Kreisausbildung Sprechfunken), Andre Folta (FF Rohlstorf – stv. Wehrführer), Thorsten Reimes  (FF Neversdorf – Wehrführer) sowie Markus Breede ( FF Bad Segeberg – Kreisfachwart Gefahrgut)
zum Hauptlöschmeister ***: Philipp Wildgrube (FF Borstel – Kreisausbildung  Atemschutz) sowie Gert Poppinga (FF Bad Segeberg – Kreisausbildung Truppführung
Beförderungen

 

Zum Brandmeistern wurden befördert: Kai Schümann (FF Fahrenkrug – S 2 TEL KatS), Carsten Tönnsfeldt (FF Bornhöved – S1 TEL KatS) sowie Sascha Mey (FF Blunk – stv. Wehrführer).

zum 1. HBM wurde Guido Konrad aus Kaltenkirchen als neuer Leiter der TEL KatS befördert.
von links nach rechts: Guido Konrad, Kai Schümann, Sascha Mey und Carsten Tönnsfeldt

 

Für langjährige Tätigkeiten erhielten nachfolgende Kameraden das Schleswig Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber:
Tim Mielke – FF Hasenmoor – seit 1997 Kreisausbilder ABC Einsatz
Guido Miosga – FF Norderstedt – seit 2002 Kreisausbilder Maschinist
Michael Dahlke – FF Bornhöved – seit 2004 Sachgebietsleiter S31 TEL KatS
Sebastian Sahling – FF Lentföhrden – seit 2006 Kreisjugendfeuerwehrwart
von links: Michael Dahlke, Tim Mielke, Guido Miosga und Sebastian Sahling

 

Aufgrund seiner langjährigen Verdienste im Bereich Gefahrgut erhielt Michael Mohr aus Kaltenkirchen das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber.

Michael Mohr erhielt eine hohe Auszeichnung vom Landesbrandmeister Radtke

 

Landrat Jan Peter Schröder besuchte erstmals in seiner Funktion eine Jahreshauptversammlung des VerbandesDie Halle in Sülfeld war bis auf den letzten Platz gefülltDieses Motorrad wurde neu angeschafft und wird kurzfristig in den Bestand der 9. Feuerwehrbereitschaft gehen.

 

Text und Bilder © Dennis Oldenburg - Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Zurück