Infothek > Fit for Fire > Aktuelles

Aktuelles

Feuerwehr hilft brandverletzten Kindern

19.09.2011 16:40

Stellv. Kreisbrandmeister R. Gloyer
Stellv. Kreisbrandmeister R. Gloyer beim 8. Segeberger Feuerwehr-Spendenlauf

Klein Rönnau – Fit For Fire, das war das Motto der Kameradinnen und Kameraden des Kreisfeuerwehrverbandes beim diesjährigen 8. Segeberger-Feuerwehr-Spendenlauf um den Großen Segeberger See und den Ihlsee. Der Erlös des Laufes ging wie auch im letzten Jahr an den Verein für brandverletzte Kinder Paulinchen e.V. 

 

Rund 90 Läuferinnen und Läufer nahmen am Lauf teil. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Auswahl zwischen 9,5 km, 5,4 km und einer 3,2 km Laufstrecke. Gewalkt wurde auf einer Distanz von 6,5 km. Nach 37,48 min kam als erster der großen 9,5 km Strecke Michael Knebel ins Ziel. Knebel nahm das erste Mal an dem Lauf teil. Auf die Frage was ihm an der Strecke besonders gut gefallen habe meinte er, die sprichwörtlichen Stipsdorfer Alpen hätten ihn gefordert. Die Strecke sei so Knebel sehr abwechslungsreich und die Läufer seien bei diesem Wetter zusätzlich mit einer besonders guten Aussicht über den Großen Segeberger See belohnt worden.

 

In der Siegerehrung  dankte der stellvertretende Kreiswehrführer Rolf Gloyer den Läufern für die Teilnahme und die guten Leitungen. Das Startgeld der Läufer von über 400,- €  beeindruckte auch die Vertreterin von Paulinchen Renate Krohn. Der Verein betreibt Aufklärung, hält Seminare und hilft psychologisch bei der Verarbeitung von Verletzungen. Nach einem Unfall mit Verbrennungen oder Verbrühungen sind nicht nur die Kinder traumatisiert, auch die Eltern plagen sich meist mit Schuldgefühlen, so Frau Krohn. Das Geld soll nun den Kindern zu Gute kommen. Die Sportler sind froh, für diesen guten Zweck ihre Leistungen gezeigt zu haben.

 

Für weitere Bilder bitte hier klicken --> Spendenlauf um den Segebergersee 2011

 

Die Platzierungen bitte den pdf Dateien entnehmen.

 

Zurück