Kreisfeuerwehrverband Segeberg - Feuerwehr rettet Wohnhaus - Schornsteinfeger bringen doppelt Glück

Einsatzberichte des KFV

Feuerwehr rettet Wohnhaus - Schornsteinfeger bringen doppelt Glück

23.12.2015 22:40

Schornsteinbrand in Pronstorf
Schornsteinbrand in Pronstorf

Am späten Nachmittag des 23.12.2015 um 16:21 Uhr wurde Alarm für die Feuerwehren des 4ten Bereichs im Amt-Trave-Land ausgelöst. Über Notruf 112 wurde ein Schornsteinbrand im Pronstorfer Ortsteil Neukoppel gemeldet.

 

Alle Bewohner des Einfamilienhauses konnten díes selbstständig ohne Verletzungen verlassen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr, die gleich mit dem zweiten Fahrzeug aus Westerrade gleich zwei Schornsteinfeger samt Kehrgeschirr mitbrachte, konnte sofort damit begonnen werden, den noch brennenden Schornstein zu kehren, sodass das Feuer sehr schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Unter Atemschutz wurde der Schornstein auf ganzer Länge auf Schäden überprüft. Nach einer halben Stunde konnte Einsatzleiter Thorben von Horsten bereits alle alarmierten Kräfte bis auf die Wehren Goldenbek und Westerrade wieder nach Hause entlassen.

 

Das Haus ist weiterhin bewohnbar und die Weihnachtstage können im eigenen Zuhause verbracht werden. Im Einsatz waren ca. 80 Kameraden der Feuerwehren Bereich 4 Amt-Trave-Land und zwei Beamte der Polizei.

 

Text und Bilder: Sönke Möller - Kreisfeuerwehrverband Segeberg



Zurück