Einsatzberichte des KFV

Zwei Feuer zerstören Wohnwagen und 20-Fuß-Container in Bornhöved

07.08.2015 14:00

Einsatzreiche Nacht in Bornhöved
Einsatzreiche Nacht in Bornhöved

In Bornhöved wurden am frühen Freitagmorgen, 31.07.2015 bei zwei Feuern ein Wohnwagen und ein als Lager genutzter Container nahezu vollständig zerstört. Zur Brandursache und der Schadenhöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

  

Um kurz nach Mitternacht wurde die FF Bornhöved in die Adolf-Piening-Straße alarmiert. Dort brannte am Ende einer Siedlung ein Wohnwagen.

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle ankamen, stand der Wohnwagen bereits in Vollbrand. Mit Wasser aus zwei Strahlrohren wurde das Feuer von zwei Trupps unter Atemschutz abgelöscht und anschließend mit Schaum abgedeckt. Nach Kontrolle mit einer Wärmebildkamera konnte die Einsatzstelle nach ca. einer Stunde an die Polizei übergeben werden und die Wehr Bornhöved mit ihren vier Fahrzeugen einrücken.

 

Um zwei Uhr wurde die Wehr erneut in die Adolf-Piening-Straße alarmiert.
„Bereits auf der Anfahrt war ein großer Feuerschein zu sehen, sodass wir vorsorglich die Wehren aus Trappenkamp und Gönnebek nachalarmiert haben, die aber zum Glück nicht eingreifen mussten“, sagte Gemeindewehrführer und Einsatzleiter Dirk Stemke. Ein als Lager genutzter 20-Fuß-Container, in dem u.a. Übungsmaterial und Zubehör für einen Hundeplatz untergebracht waren, stand in Flammen. Auch dieses Feuer wurde durch zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei Strahlrohren abgelöscht.

Die 32 Einsatzkräfte konnten auch diese Einsatzstelle nach knapp einer Stunde wieder verlassen. Ein ebenfalls alarmierter Rettungswagen war zur Absicherung der Atemschutzträger vor Ort in Bereitstellung, brauchte aber nicht eingreifen.

 

Text: Dennis Oldenburg - Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Bilder: Feuerwehr Bornhöved

einsatzreiche Nacht in Bornhövedeinsatzreiche Nacht in Bornhövedeinsatzreiche Nacht in Bornhöved



Zurück