Aktuelles

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehren in Hardebek

17.02.2015 10:30

von links: KJFW Sebastian Sahling, Georg und Svea Widmann, Jan Hagenow und Frank Nieter
KJFW Sahling mit allen gewählten und geehrten

Als Gast konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Sebastian Sahling unter anderem den Landrat Jan-Peter Schröder begrüßen, der bei seinem Antrittsbesuch einen Preis für die erfolgreichste Nachwuchswerbung auslobte. Er werde diese Jugendfeuerwehr zu einem Besuch in einem bekannten Burgerrestaurant einladen. Damit toppte er Sebastian Sahling, der bereits in seiner Ansprache ein Eis für die erfolgreichte Kampagne versprach. Hintergrund für diese intensive Mitgliederwerbung ist die zurückgegangene Mitgliederzahl in den Jugendfeuerwehren.

 

Von den 107 möglichen Delegierten waren insgesamt 102 anwesend. Zur Wahl stand die amtierende Kreisjugendgruppenleiterin Svea Widmann, die ihr Amt zur Verfügung gestellt hatte, um sich intensiver auf ihre schulische Ausbildung konzentrieren zu können. Mangels Gegenkandidaten stellte sich die 15-jährige jedoch erneut zur Wahl und wurde mit 94 Stimmen im Amt bestätigt.

 

Zur Wahl des Fachbereichsleiter "Öffentlichkeitsarbeit" stellte sich spontan Sveas Vater Gorg Widmann. Er wurde mit 93 Stimmen gewählz und löst den kommissarisch ernannten Andre Folta ab, der sich aufgrund von Funktionen in seiner Wehr Rohlstorf aus dem Bereich zurückgezogen hatte. Georg Widmann freut sich nun, gemeinsam mit seiner Tochter auf Kreisebene tätig sein zu können.

 

Neben den Wahlen standen Ehrungen und Verabschiedungen auf der Tagesordnung. Landesjugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne zeichnete den Jugendwart des Amtes Bad Bramstedt-Land Jan Hagenow für dessen 13-jährige Tätigkeit mit der bronzenen Leistungsspange aus. Jan wird sein Amt zur Jahreshauptversammlung des Amtes am 27.02. zur Verfügung stellen. Verabschiedet wurde ebenfalls Frank Nieter, Jugendfeuerwehrwart der JF Wensin. Beide erhielten aus der Hand von Sebstian Sahling das beliebte Steinmännchen der Kreisjugendfeuerwehr.

 

Schon Tradition ist die Vorstellung zweier Jugendwehren auf der Versammlung. In aufwändigen Filmen, die musikalisch hinterlegt waren berichteten die Jugendwehren Itzstedt und Seth von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Der Applaus der Anwesenden zeigte die Begeisterung für die Darstellungen.

 

Das Schlusswort hielt für den beruflich verhinderten stellvertretenden Kreisjugendwehrwart Arne Dewitz der Fachbereichsleiter "Schriftführung" Sönke Fölster. Er dankte der Bürgermeisterin Regine Jung für die Bereitstellung des Gemeindehauses und der FF Hardebek sowie der Amtsfeuerwehr Bad Bramstedt-Land für die Ausrichtung der Versammlung. Fölster machte nochmals Werbung für die Unterstützung des Jugendfeuerwehreventwochenendes im Juni. Sebastian Sahling freut sich über jede Meldung.

 

Die nächste Jahreshauptversammlung der Jugendwehren findet am 13.02.2016 statt. Eine ausrichtende Jugendwehr wird noch gesucht.

 

Text: Gabriele Turtun, Kreisfeuerwehrverband; Foto: Andre Folta

 

Zurück