Aktuelles

Landesjugendfeuerwehrversammlung in Lentföhrden - neuer stv. Landesjugendfeuerwehrwart gewählt

28.03.2010 22:30

Jugendfeuerwehren weiterhin im Aufwärtstrend

Foto Versammlung: Hauke Ohland mit dem neugewählten stv LJFW Matthias Berendt (li)
v.l.n.r.: neugewählter stv. Landesjugendfeuerwehrwart Matthias Berendt, LJFW Hauke Ohland

KIEL. „Die Jugendfeuerwehren in Schleswig-Holstein boomen weiter. Die Nachwuchsorganisation der Feuerwehr steigerte ihre Zahlen zum Ende des Jahres 2009 leicht auf 9537 (Vorjahr 9515) Mitglieder, darunter 2223 (2229) Mädchen.“, sagte Landes-Jugendfeuerwehrwart Hauke Ohland (Eckernförde). „In die Einsatzabteilungen der Feuerwehren wechselten 734 Jugendliche und leisteten damit einen wertvollen Beitrag zur Bekämpfung der Personalknappheit in den Wehren. Mit vier Neugründungen wuchs die Zahl der Jugendfeuerwehren im Lande auf 416“, sagte Ohland am Samstag (27. März) auf der Landesversammlung der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren vor 170 Delegierten und Gästen in der Arnold-Timmermann-Sporthalle in Lentföhrden im Kreis Segeberg.

 

Zu den Ehrengästen gehörten Jugendminister Dr. Heiner Garg, Innenstaatssekretär Volker Dornquast, Sparkassenpräsident Jörg-Dietrich Kamischke und der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes Hans-Peter Kröger. Um weiter kräftig die Werbetrommel für die Jugendwehren rühren zu können, hatte Innenstaatssekretär Volker Dornquast einen Bewilligungsbescheid über zunächst 6000 Euro mitgebracht. Weitere 4000 Euro sollen im Herbst folgen. Vorrangig sollen mit diesem Geld weitere Bausteine der seit vier Jahren laufenden Werbe- und Imagekampagne umgesetzt werden. Unter anderem wird ab Sommer Großflächenplakatwerbung in Schleswig-Holstein auf die ehrenamtliche Jugendarbeit in den Feuerwehren hinweisen. Außerdem sollen weitere Linienbusse mit entsprechender Werbung in Schleswig-Holstein fahren. Bisher gibt es vier derartige Busse, die auf die feuerwehrtypischen "Namen" "Florian 1, 2, 3 und 4" hören.

 

Eine positive Bilanz wurde zur landesweiten Werbe- und Imagekampagne zur Mitgliederwerbung für die Jugendfeuerwehren und Freiwilligen Feuerwehren gezogen. Durch die so genannten „Mitmachtage“ gelang es, die Mitgliederzahlen zu halten und teilweise zu steigern. Die Kampagne sorgt wegen ihrer Einmaligkeit und ihres Erfolges inzwischen bundesweit für Schlagzeilen. Sie wird in diesem Jahr als schleswig-holsteinischer Länderschwerpunkt auf der weltgrößten Fachmesse für Brandschutz und Rettungsdienst „Interschutz“ im Juni in Leipzig als nachahmenswertes Beispiel einem weltweiten Publikum präsentiert.

 

„In den Jugendfeuerwehren wird qualifizierter Nachwuchs für die Einsatzabteilungen ausgebildet. Die Sicherung einer ausreichenden Einsatzstärke in den aktiven Feuerwehren werde fast ausschließlich von den Jugendfeuerwehren gewährleistet“, berichtete der Landes-Jugendfeuerwehrwart. Im Berichtsjahr wurden 593 Jungen und 141 Mädchen als vollwertige Mitglieder in die Freiwilligen Feuerwehren übernommen. Von den rund 99.000 Gruppenstunden galten 51.000 der allgemeinen Jugendarbeit (Umweltschutzaktionen, soziale Projekte, Freizeiten) und 48.000 der feuerwehrtechnischen Ausbildung.

 


Für besondere Verdienste um das Jugendfeuerwehrwesen wurden geehrt:

  • Jörg Dietrich Kamischke, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes, aus Selk (Kreis Schleswig-Flensburg) mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber.
  • Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, aus Kaköhl (Kreis Plön) mit der Leistungsspange der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehr in Gold.
  •  Hauptbrandmeister Wilfried Vater, stellv. Landes- Jugendfeuerwehrwart, aus Halstenbek (Kreis Pinneberg) mit dem Schleswig-Holsteinischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold und Ehrenmitglied im Landes-Jugendfeuerwehrausschuss

 

Bei den Wahlen gab es folgende Veränderungen: Matthias Berendt aus Kronshagen (Rendsburg-Eckernförde) übernahm die Funktion des stellvertretenden Landes-Jugendfeuerwehrwartes von Wilfried Vater, der nach 12 Jahren aus dem Amt schied.


Weitere Bilder zu der Versammlung finden Sie auch in unserer Bildergalerie.

 

Text: Holger Bauer / www.lfv-sh.de

Fotos: Carsten Greißner / FF Lentföhrden

Zurück