Aktuelles

Flohmarkt zum Geburtstag kam gut an

12.07.2017 08:30

Jugendfeuerwehr Bornhöved spendet 300 Euro an PAULINCHEN

Die Mitglieder der JF Bornhöved organisierten einen Familientag zu ihrem 45-jährigen Bestehen
Die JF Bornhöved wurde 45 Jahre alt

"Das war eine erfolgreiche Öffentlichkeitsveranstaltung zu unserem Geburtstag". Stolz und zufrieden äußerten sich Jugendfeuerwehrwartin Nicole Töbelmann und Gemeindewehrführer Dirk Stemke über den Ablauf des Tages. "Die 30 Mädchen und Jungen haben diesen Tag eigenständig geplant". "Das war ein großartiger Einsatz und gleichzeitig Testlauf für das 50-jährige Bestehen im Jahr 2022", sagte Töbelmann.



"Vorbildlich, was die Jugendlichen und Kinder hier eigenverantwortlich auf die Beine bestellt haben", lobte Wehrführer Stemke die Jugendgruppe. Gemeinsam mit weiteren aktiven Feuerwehrleuten hatte er die Veranstaltung "im Hintergrund" unterstützt.


Der erste Flohmarkt der Jugendfeuerwehr Bornhöved, anlässlich des 45-jähriges Bestehen, war ein voller Erfolg. Angeboten wurde auch eine Tombola mit zahlreichen tollen Hauptpreisen. Darunter beispielsweise eine Familienkarte für den Besuch des HANSA-Park (Wert 148,-Euro), ein Abo von FEUERWEHR - retten*löschen*bergen, sowie weitere Wertgutscheine. Beim Kassensturz am späten Nachmittag waren auch die Betreiber der 14 Flohmarktstände, die rund um das Feuerwehrhaus in Börnhöved aufgebaut waren.


Ein besonderer Gast war Friedrich Wilhelm Jeimke. Er hatte die Jugendfeuerwehr am 30. April 1972 mit gegründet und war deren erster Jugendfeuerwehrwart gewesen. "Ich bin Stolz auf diese Jugendfeuerwehr.  Respekt, was in all diesen Jahren von den Verantwortlichen Jugendbetreuern geleistet wurde", sagte Jeimke.

Der Veranstaltungserlös (Getränke, Verlosung, Wurst- und Kuchenverkauf) wird aufgeteilt. Freuen darf sich beispielsweise der Verein  PAULINCHEN - Initiative für brandverletzte Kinder, der eine Spende in Höhe von 300 Euro erhält    
www.paulinchen.de  und die Reisekasse der Jugendfeuerwehr Bornhöved.



Persönliche Glückwünsche übermittelten auch Michael Dahlke, stellvertretender Kreiswehrführer und Amtswehrführer, Kreisjugendfeuerwehrwart Sebastian Sahling und Rolf Turtun, sowie Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehren aus Gönnebek, mit Gemeindewehrführer Jan Henrik Semerak an der Spitze, Stocksee - mit Gemeindewehrführer Markus Schröder und Trappenkamp - mit Jugendfeuerwehrwart Björn Saathoff.


Text und Fotos: W. Stöwer


W. Stöwer, 01575-2068092

 

 

Zurück