Aktuelles

Bettenrennen der Jugendfeuerwehren

15.09.2010 13:30

Kreativität, Spaß und Spport bei den Jugendlichen

JF Seth
kreative Gefährte, z.B. JF Seth

Ganz schön Ausgeschlafen,  das Bettenrennen 2010

Bad Segeberg – Betten tagen nicht nur zum schlafen weiß man seit diesem Wochenende. Denn in Bad Segeberg zeigt die Jugendlich aus 10 Jugendfeuerwehren des Kreis, dass Betten auch ziehmlich schnell unterwegs sein können.

Lange Zeit war das Bettenrennen eingeschlafen, doch Jugendfeuerwehr Bad Segeberg machte es sich zur Aufgabe es neu aufblühen zu lassen. Es galt für die Teilnehmer ein normales Bett mit nach den Kriterien vorgegebenen Rädern auszustatten und sich ein Motto zu überlegen. Schon früh wurde mit dem Bau begonnen. Die Jugendfeuerwehr Trappenkamp lies den bekannten Rockstar Elvis Presley wieder aufleben. Die Trappenkamp trugen allesamt Elvistollen, Stickhemden und Schlaghose. Das Betten der Mannschaft wurde mittels Pappmaschee zu einem Cadilac umgeformt. Die Jugendlichen aus Wensin fühlten sich wahrscheinlich sehr zu ihren Wurzeln hin gezogen. Sie bauten ihr Bett um zu einem Kinderwagen und bewaffneten sich mit Windeln und Schnuller.

Mit ihren Betten mussten die Teilnehmer in drei Durchläufen ihr Können unter Beweis stellen. In einem Parcours, der den Teilnehmern und ihren Betten alles abverlangte galt es am Wendepunkt Rückwärts einzuparken um dann eine Aufgabe zu erledigen. Knoten binden und Flammen mit einer Kübelspritze löschen waren nur zwei davon.

Die schnellste Zeit fuhr die Jugendfeuerwehr Bad Bramstedt mit ihrem Traumschiff, ein umgebautes Krankenbett. Das schönste Bett baute die Jugendfeuerwehr Lentförden mit ihrer Beachbar. Mit ihrem Elvisoutfit bekam die Jugendfeuerwehr Trappenkamp den Preis für die beste Verkleidung. Bürgermeister Dieter Schönfeld lobte die Jugendlichen für ihre tollen Idee und ihr Engagement an dieser Veranstaltung. 

 

Platzierungen:

Schnellstes Bett: JF Bad Bramstedt:

 

Schönstes Bett: JF Lentförden:

 

Schönste Verkleidung: JF Trappenkamp:

 

weitere Fotos vom Bettenrennen

 

© Pressebericht und Fotos: Daniel-Christopher Zielke und Sebastian Sahling

Zurück