Einsatzberichte des KFV

Wohnmobil zerschellt im Straßengraben

15.09.2010 10:50

Unfall mit Wohnmobil
Unfall mit Wohnmobil

Unfall auf der B 205 fordert einen Verletzten

 

Trümmerteile liegen neben der B 205 auf dem Standstreifen und der Bankette, Rettungsdienst und Polizei retten den Fahrzeugführer aus dem Wohnmobil.

 

Es ist 12.16 Uhr als der zweite Alarm an diesem Tag für die Feuerwehr Wahlstedt eingeht: Polizei und Rettungsdienst erreichen zuerst den Unfallort und findet ein völlig zerstörtes Wohnmobil vor, dass in Richtung Neumünster unterwegs war und von der Straße abgekommen ist. Die Wucht des Aufpralls an der Straßenbepflanzung hat das Fahrzeug regelrecht zerteilt.   

 

 

Trümmer haben sich am rechten Fahrbahnrand verteilt, Polizei und Feuerwehr sperren eine Fahrbahnseite. Bevor weitere Maßnahmen an dem Wohnmobil eingeleitet werden können, musste eine andere Gefahr beseitigt werden: Bei dem Unfall ist eine Gasflasche aus dem Wohnmobil geschleudert wurden bzw. klemmte zwischen dem Fahrgestell und einem Baum. Ein Atemschutztrupp kontrollierte die Gasflasche und stelle mit dem Messgerät fest, dass Gas aus der Propangasflasche strömte. Die Gasflasche wurde zunächst gesichert, so dass das Ventil geschlossen werden konnte.  Anschließend wurde durch einen weiteren Trupp die Fahrzeugbatterie abgeklemmt.  Der dreifach aufgebaute Brandschutz konnte danach wieder abgebaut werden.

 

Anschließend konnte das inzwischen eingetroffene Abschleppunternehmen das Wohnmobil aus dem Straßengraben ziehen.

 

Die Feuerwehr setzte ein ELW 1, LF 16/12, LF 16 und GW-G 1 mit 18 Einsatzkräften ein.

 

Bericht/Bilder: Neubauer



Unfall mit Wohnmobil 1Unfall mit Wohnmobil 2

Zurück