Einsatzberichte des KFV

Feuer zerstört Stallanlage

09.03.2010 14:25

80 Feuerwehrangehörige stundenlang im Einsatz

Das Stallgebäude mit Maschinen und Erntevorräten wurde bei dem Feuer vollständig zerstört.
Das Stallgebäude mit Maschinen und Erntevorräten wurde bei dem Feuer vollständig zerstört.

Am Freitagabend, den 05.03.2010, wurde in Fehrenbötel ein Stallgebäude durch ein Feuer zerstört. Gegen 17.30 Uhr meldeten Anwohner eine starke Rauchentwicklung auf dem Hof im Ortsteil Schönmoor. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Fehrenbötel, Wahlstedt, Rickling und Heidmühlen waren innerhalb von wenigen Minuten vor Ort. „Das Gebäude brannte bereits in voller Ausdehnung als wir eintrafen“ so ein Feuerwehrsprecher. Sofort wurde eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle aufgebaut. Von einem Wasserwerfer wurde der erste Löschangriff gefahren. Mehrere hundert Meter mussten die rund 80 Feuerwehrleute die Schlauchleitungen zur Brandstelle verlegen. Unter Atemschutz gingen einige Feuerwehrleute vor und kontrollierten einen Anbau der von dem Feuer nicht betroffen war. „Wir werden hier sicher noch bis in die Nacht im Einsatz sein“ erklärte die Feuerwehr am Abend vor Ort. In dem Stallgebäude wurden Geräte und Stroh gelagert. Aus Neumünster wurde ein Radlader angefordert, der das Stroh aus dem Gebäude zog.

 

 

 

Bilder:

 
Der dichte Rauch war schon von weitem zu sehen.Heu-/Strohvorräte und Maschinen wurden ein Raub der FlammenMit einem massiven Aussenangriff konnte ein übergreifen auf das Wohnhaus verhindert werden.

 

 

Text und Bilder: Arne Mundt / www.sh-presseservice.de

Zurück