Einsatzberichte des KFV

Fahrenkrug – Verpuffung im Altenheim Groß

22.11.2010 13:00

An der Einsatzstelle
An der Einsatzstelle

Fahrenkrug – Ein lauter Knall in der Heizunganlage erschreckte  am Sonntagabend die Bewohner und Pfleger des Altenheimes Groß in Fahrenkrug. Um Panik zu vermeiden alarmierten diese die Feuerwehr.

 

Der Anrufer konnte zum Zeitpunkt der Alarmierung keine konkrete Aussage zur Ursache des Knalls machen. Die Einsatzmeldung für die Freiwilligen Feuerwehren des 1. Bereiches des Amtes Trave-Land ging gegen 20:10 raus und lautete „ Feuer Groß“. Alarmiert wurden außerdem mehrere Rettungskräfte.  Die Feuerwehr aus Fahrenkrug erreichte die Einsatzstelle zuerst und konnte kein Feuer feststellen. Der Gruppenführer Thorsten Thiele bemerkte dennoch einen leichten Gasgeruch. Daraufhin beschloss man zusammen mit dem leitenden Notarzt und dem Organisationsleiter der Sanitätskräfte, dass die 22 Bewohner im Gebäude verbleiben können und der Keller gelüftet wird. Mit einem Messgerät wurde verfolgt, ob die Lüftung zum Erfolg führt. Nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden.

 

Betreiber, Stefan Groß bewunderte die professionelle Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften und die schnelle Berreitschaft. Die Heizungsanlage fiel schon zu Jahresbeginn aus und wurde daraufhin überholt, so Groß. Die Bewohner mussten trotz Ausfall der Gasheisung nicht frieren, da das Altenheim über eine zusätzliche Ölheizung verfügt. Die gute Zusammenarbeit der Rettungskräfte verhinderte für die Bewohner eine Nacht außerhalb ihrer Beherbergung.

 

Bild und Text: D. Zielke KFV

 

Blick in den SchornsteinGruppenführer Thiele an der HeizungsanlageSanitätsaufgebot

Zurück